stricken 3.0 - die innovation von prym - ein test

die neue verena - frühsommer 2017 - ist da!

verena frühsommer 2017 - auf leekay.de

heute ist sie in meinem briefkasten gelandet, die verena zählt zu meinen lieblings strickzeitschriften. sie kommt bei mir im abo und das beständig über jahre hinweg während andere abos auf strickmagazine abgeschlossen und wieder gekündigt worden sind.

auf  die verena freue ich mich wirklich immer.

neben abwechsungsreichen modellen weist uns die redaktion der verena regelmäßig auf neuigkeiten auf dem strickmarkt hin.

diesmal widmet das verena team den neuen nadeln von prym eine doppelseite

 

verena frühsommer 2017 - praxistest der prym.ergonomics - auf leekay.de

 

ohne das fazit des produktests vorwegzunehmen kann ich euch meine eigenen erfahrungen mit den neuen nadeln erzählen

 

 

prym.ergonomics - von mir heiß erwartet

prym.ergonomics - stricken 3.0 - ein test auf leekay.de

anfang 2016 entdeckte ich stricken 3.0 und die ankündigung neuer, brandheißer nadeln der firma prym. sie sollten später im jahr 2016 auf den markt kommen. voller ungeduld hatte ich mich für den newsletter der firma angemeldet um auf dem laufenden zu bleiben. immer wieder besuchte ich die internetseite prym-ergonomics.com um zu sehen ob sich was tut oder wer als lieferant in frage kommen könnte. doch weder fand ich heraus wo ich die nadeln herbekommen würde noch wann sie nun endlich kommen würden. denn leider verschob sich der erscheinungstermin immer weiter nach hinten, bis sie schließlich im januar 2017 im handel erhältlich sein sollten.

zwischenzeitlich konnte man im september/oktober 2016 von bloggern lesen, die zu einem vorab nadeltest eingeladen worden waren, den makerist, der oz-verlag und prym featurten. alle schienen begeistert.

dann kam der sehnlich erwartete newsletter mit dem hinweis die nadeln seien nun im handel erhältlich. ich habe sofort gegoogelt und fand: nichts. in den nächsten tagen tröpfelten erste angebote der online-händler ins www. doch es dauerte nochmal tage bis ich einen händler fand, der nicht nur die großen größen anbot. und ich bestellte mir die kleinsten nadelsärken die ich zu diesem zeitpunkt fand:

prym.ergonomics - stricken 3.0 - ein test auf leekay.de

einmal die genialen clickheads = jackennadeln in stärke 4.0mm und länge 35cm

und einmal sockenstricknadeln in stärke 3.0mm, 20cm lang

 

 

die verpackung

wie habe ich mich gefreut als mich die warensendung endlich erreichte! 

die verpackung der nadeln hat mich angenehm überrascht, schlichter bedruckter, weißer karton ohne hochglanz, der mich von der ästethik her immer noch anspricht und absolut zum marketing paßt.

 

die nadeln

erster eindruck

leicht, biegsam, unerwartet rauh, leider fällt mir kein anderes wort ein um die oberfläche zu beschreiben, na jedenfalls nicht glatt und flutschig wie ich es von den bildern auf den prymseite erwartet hätte.

 

irgendwie war ich enttäuscht, neue form ja, aber der kunststoff machte mir im ersten moment alles madig. er fühlte sich so billig an, obwohl ich auch über einen vertreter von prym wusste, dass das nun high-tec nadeln sind. verstand und gefühl lagen hier bei mir weit auseinander.

 

 

praxistest

etwas besorgt und enttäuscht vom ersten eindruck mache ich mich an den nadeltest. normalerweise nutze ich rundstricknadeln und habe ewig keine jackenstricknadeln verwendet, ich mag keinen kunststoff beim stricken, genauer bei den stricknadeln, und ich mag keine biegsamen nadeln!

wird die neue form alles herausreißen? 

clickheads - prym.ergonomics - stricken 3.0 - ein test auf leekay.de

 

<<  hier sind sie nun die neuen clickheads

 

das zusammenklicken der nadeln macht schon mal spass, einfach so, ohne sinn

 

als nächstes schlage ich mit den neuen jackennadeln ein projekt mit der cinque multi von lana grossa an.

meine sitzposition passt dafür nicht sie muss geändert werden damit die langen, für mich ungewohnten, nadelenden genügend spiel zum rotieren haben und nicht irgendwo hängen bleiben oder entlangscharren. 

 

nadelstärke 4 passt, maschenprobe auch, ich kann loslegen. 

tatsächlich stricke ich ein ganzes teil mit den neuen nadeln, ich scheine etwas lockerer zu stricken, ähnlich wie mit holznadeln. die nadeln sind leicht, nahezu geräuschlos beim nadeln und es läßt sich tatsächlich ausdauernd und bequem mit ihnen stricken. die maschen lassen sich gut aufnehmen und gleiten angenehm über die nadeln und widererwarten bleibt das gestrick nicht an den nadeln kleben.

ein nettes highlight, beide nadeln lassen sich mit dem gestrick an ihnen hängend zusammenklicken und für ein päuschen beruhigt auf die seite legen. ob sie einem transport in einer tasche standhalten bleibt zum erforschen.

für den ersten test bin ich ganz zufrieden.

 

prym.ergonomics - stricken 3.0 - ein test auf leekay.de
prym.ergonomics - stricken 3.0 - ein test auf leekay.de

 

nun zu den hooktips die ich als sockenstricknadeln gekauft habe. ja, das stricken geht wie bei den jackennadeln oben schon beschrieben gut. da ich die nadeln auch nicht verkrampft halte stört mich ihre biegsamkeit nicht. doch bin ich so an die kurzen 15cm sockennadeln gewöhnt, dass ich diese hier wirklich nur für projekte verwenden werde bei denen ich mehr als 60-70 maschen auf dem spiel verstricken möchte.

übrigens lassen sich die 3mm nadeln gut mit meinem nadelmaß messen, was ja mal von bedeutung sein könnte, wenn man mehr davon hat und alle, so wie meine 3mm nadeln ohne beschriftung sind.

 

stricke ich mit diesen nadeln gleichmäßiger so wie es viele strickerinnen mitteilen? das kann ich nicht bestätigen, aber mir ging es mit den viereckigen nadeln genauso. von denen viele erzählen, dass sie gleichmäßiger stricken. verlassen wir uns hier auf das urteil anderer. prinziell verändert sich mein maschenbild mit dem wechsel von nadeln aus einem anderen material, darum tausche ich meine nadeln für gewöhnlich nicht in einem gestrick.

 

fazit

wer gerne mit jackennadeln arbeitet, für den sind die clickheads eine geniale neue erfahrung und bestimmt werden so nach und nach die alten nadeln durch clickheads ersetzt werden. es fühlt sich an wie der umstieg von schweren stahlnadeln auf alunadeln, und wie der umstieg von alu- auf holznadeln. insofern würde ich der versprechung der firma beipflichten, es ist eine revolution der stricknadel.

 

bei denjenigen, die auf ihre rundstricknadel schwören, kann ich mir nur schwer vorstellen, dass sie davon ablassen wollen. trotzdem mag auch für rundstricknadlerinnen ein test dieser clickhead-nadeln wert und spannend sein, ansonsten können sie sich für die, von mir bisher noch nicht getesteten, neuen rundstricknadeln mit stahlseilchen und hooktips der firma prym entscheiden. bei den rundnadeln jedoch gibt es inzwischen so viel tolle materialien verschiedenster hersteller, mit denen es sich komfortabel in der runde stricken läßt, dass sich das marktsegment lediglich für eine neue möglichkeit aufteilen muss.

 

ich sehe für die hersteller des neuen strickens 3.0 noch sehr viel "aufklärungsarbeit" bei all jenen, die vor jahren die unhandlichen jackennadeln abgelegt haben. kann mir aber vorstellen, dass vor allem in den ländern in denen nach wie vor die langen nadeln die nadeln erster wahl sind, tatsächlich mit der neuen form und dem neuen material der prym.ergonomics eine revolution eingeläutet worden ist.

zumindest bei den nadeln ab nadelstärke 3mm.

und damit bin ich schon an einem nachbesserungspunkt. es bedarf unbedingt zusätzlich kürzere sockenstricknadeln und die in nadelstärke 2mm und 2,5mm. denn 4-fach sockenwolle wird wohl am meisten hier in deutschland für socken verwendet, und die 3-fach sockenwolle dürfte zumindest für einen teil der sockenstrickgemeinde auf dem vormarsch sein, da sie sich prima für zierlichere schuhe oder für die bürobekleidung eignen.

 

 

anmerkung

ich habe die nadeln nicht extrem gebogen und kann so nicht sagen, ob sie brechen würden. vom gefühl her scheue ich mich davor, da ich doch mit einem bruch rechne. informationen hierzu wären erfreulich.

desweiteren sei angemerkt, dass  die blaue zierfärbung bei den nadeln des nadelspiels von vornherein am rand schon beim auspacken abgestoßen war, sich inzwischen nochmehr gelöst hat und ich nun erwarte, dass das weiter voranschreitet, womöglich auch bei den scheinbar besser und präziser gefärbten jackennadeln. > das wird man sehen müssen

prym.ergonomics - stricken 3.0 - ein test auf leekay.de

prym.ergonomics

diese nadeln sind eine bereicherung des nadelschatzes.

für vielstricker und gernetester ein muss.

für mich eine ergänzung, noch bevorzuge ich in den meisten fällen meine holznadeln. es wird sich erweisen ob bestimmte garne besonders gut über diese nadeln laufen, oder ob es qualitäten gibt, die weiterhin am besten auf messing zu stricken sind, doch diese erkenntnisse werden mit der erfahung kommen. ich werde sehen.

ein spaß sind sie allemal

eure leeanne



Kommentar schreiben

Kommentare: 0