drei in einem rutsch

hier zeige ich euch drei teile aus zwei verwanden, gekettelten garnarten, der colorato und der colorato nodo von LG (87% Schurwolle, 13% Polyamid, Lauflänge: 135m/50g, nodo: 90% Schurwolle, 10%, polyamid Lauflänge: 110m/50g).

 

 

foto: lana grossa, modell 72 aus filati magazin 50
foto: lana grossa, modell 72 aus filati magazin 50

eigentlich wollte ich nichts aus diesem garn stricken. mein hirn konnte sich nicht vorstellen, wie die nodo rauskäme. und auf streifen hatte ich zunächst keine lust. 

 

< nachdem ich diesen pullover gesehen hatte, hat sich das geändert (anleitung im filati magazin no 50, modell 72)

 

etwas in der art könnte sich für mein küken eignen. sie ist seit sommer 2015 von zuhause ausgezogen. schon eine weile also. doch im winter ist es kalt in der ferne. so sollen sie die wolligen grüsse erwärmen.

pulli und poncho brauchten je ca. 1 woche entstehungszeit, der pullunder flutschte an einem sonntag über die nadeln, er benötigte lediglich 3 knäuel wolle.

 

was soll ich sagen, es hat sich doch rentiert dieses garn zu verstricken. die colorato kommt glatt rechts verstrickt sowie mit reliefmusterung gut heraus. die nodo braucht eigentlich keine musterung, sie sieht glatt re oder li einfach toll aus. trotzdem hatte ich meinen spass daran eine musterung und somit akzentsetzung mit ihr an dem poncho zu testen.

 

noch laden die temperaturen dazu ein ein wintergarn zu verstricken - vielleicht die colorato? dann viel freude damit

eure leeanne

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0