rückblick auf den juni

gestrickter rettungsring

 

 

mit der aktuellen home no 55, von LG, kam die idee für dieses leicht zu fertigende und dekorative projekt (anleitung no 44). 

 

heiß auf sommer, sonne, urlaub begann ich damit bereits im märz

 

als garn benutzte ich das vorgeschriebene, nämlich cotton mix 80 uni, von LG (50% baumwolle, 50% acryl). mit einer  5-er rundnadel legte ich los und es ging zügig voran. bisher hatte ich diese qualität nur verhäkelt, sie läßt sich aber auch gut stricken. 

schon während des strickens fragte ich mich, ob ich wirklich einen passenden schwimmreif kaufen möchte, so wie es in der anleitung vorgeschlagen wird, um den rettungsring zu füllen. 

noch war ich mir aber über seinen einsatzort nicht im klaren. er hätte z.b. ein guter blickfang in einem schaufenster sein können...

im juni dann hatte ich urlaub. meine jüngste tochter räumte mit mir zwei zimmer aus und wir strichen sie gemeinsam wie auch das badezimmer im oberen stockwerk. und dann, beim neu einräumen war der platz für ihn gefunden. 

ich hatte schon füllwatte bereitgelegt, da hatte mein mann die idee heu zu benutzen.

 



voilá, passend zu uns: der rettungsring

(unschwerlich zu erkennen, leider völlig ungeeignet seinem namen treu zu sein :) )

zu einem runden rettungsring gesellt sich ein runder badteppich

next recotton

dem nun mit einem rettungsring verschönertem bad fehlte jetzt noch ein teppich. genauer gesagt zwei, für einen musste ikea herhalten, für den anderen mussten ganz schnell bei wollfactory ein paar konen textilgarn geordert werden. davon brauchte ich für einen vorleger mit Ø85cm ganze 4 konen. das muster entstand beim häkeln (verwendetet häkelnadel: 12).

 

wie so oft hatte ich beim entstehungsprozess tatkräftige unterstützung:

Kommentar schreiben

Kommentare: 0