besuch bei der wollmeise in pfaffenhofen a. ilm.

pure pitahaya (2.wahl) von wollmeise

zu dritt sind wir am dienstag recht spontan zum frühjahrssonderverkauf der wollmeise nach pfaffenhofen gefahren. der vorschlag dafuer war von J. auf dem letzten stricktreff gekommen. ich hatte die falsche woche dafuer abgespeichert, und so kam es  für mich überraschend als J. anrief und nachfragte wer nun alles mitkomme.

wir fuhren mit dem auto bei bedecktem, frostigen wetter gut 1 3/4 std. einfache fahrt. mit navi lies sich das gemeindehaus, in dem der verkauf stattfand, gut finden. es wäre auch mit der bahn gut zu erreichen gewesen. 

da ich nicht wusste was mich erwartet, hatte ich mit einem unübersichtlichen andrang gerechnet, zumal ich gehört hatte, dass die fans bis aus den usa angereist kämen. es waren zwar beständig leute da, aber es verteilte sich gut. im gemeindehaus hatte man uns mit kaffee, saft und kuchen empfangen. es gab einen extra raum zum quatschen und austauschen. wir sahen so einige projekte der fleissigen strickerinnen. und im verkaufsraum gab es wolle! es fiel mir sehr schwer mich an mein selbst auferlegtes limit zu halten und höchstens 3 knäuel mitzunehmen. zeitweilig hatte ich zehn auf dem arm. die vielfalt und strahlkraft der farbgebungen war überwältigend!

einzig meine befürchtung, verstrickt sieht die wolle vielleicht nicht so schön aus wie als strang, mindert ein klein wenig die vorfreude. momentan geistern noch verschiedene ideen, was sich daraus machen liesse, in meinem kopf herum. 

pure (2. wahl) von wollmeise

Kommentar schreiben

Kommentare: 0